K-Pop mit Jenny

BTS

BTS – die größte Boyband der Welt. Dieser Bezeichnung hat die südkoreanische Band in den letzten Jahren alle Ehre gemacht. Eine komplett ausverkaufte Stadiontour, etliche Auftritte im Late Night Fernsehen, Unmengen an Fans jeden Alters und erst vor kurzem ein Auftritt bei den Grammys – dies sind nur einige der Meilensteine, die BTS seit ihrem Durchbruch in der westlichen Musikszene erreichen konnte.

Aber tatsächlich war BTS nicht von Anfang an so erfolgreich. Als die Gruppe in 2013 debütierte waren sie eine unbekannte Band von dem kleinen Musiklabel BigHit Entertainment. Die sieben Mitglieder teilten sich ein Schlafzimmer und ihre ersten kostenlos zugänglichen Konzerte in Amerika bewarben sie eigenhändig auf der Straße. Ihre Auftritte in Shows im koreanischen Fernsehen wurden aufgrund ihrer geringen Popularität rausgeschnitten und allgemein wurden sie von der K-Pop Branche nicht mit offenen Armen empfangen. Es dauerte ein paar Jahre bis BTS und ihre Musik von Menschen außerhalb ihrer Fangemeinde wertgeschätzt wurden.

Die ersten Alben von BTS waren stark vom Hiphop inspiriert und drehten sich thematisch oft um Liebesgeschichten zu Schulzeiten, kritisierten allerdings auch das strenge südkoreanische Schulsystem. Besonders die drei Rapper konnten in vielen der Songs scheinen. Zwei Jahre nach ihrem Debüt konnte die Band den ersten größeren Durchbruch in der K-Pop Branche erreichen, indem sie ihren ersten Award für das Lied „I Need U“ gewannen. Das Lied gehört zu der von Fans geliebten Albumreihe „The Most Beautiful Moments in Life“, in der die Band über das Erwachsenwerden spricht und stellt einen Umschwung des musikalischen Stils der Band dar, weg von Hiphop und mehr in Richtung Pop. Das Musikvideo ist außerdem das erste von vielen, die eine übergreifende, fiktive Geschichte erzählen, die mittlerweile auch als Webtoon gelesen werden kann.

In den amerikanischen Mainstream schaffte es BTS dann mit der Albumreihe „Love Yourself“. Sie besteht aus insgesamt drei Alben und erzählt die Geschichte einer Beziehung, die gut anfängt, dann jedoch schnell ungesund wird. Letztendlich realisiert der Erzähler, dass er die Beziehung beenden muss und dass das Wichtigste ist, sich selbst zu lieben. Die Aussage fand großen Anklang bei zahlreichen Fans jeder Altersgruppe und die Alben katapultierten BTS zur weltweiten Bekanntheit.

Seitdem ging es nur noch bergauf für BTS und es scheint nicht so, als würde das bald stoppen. Warum es genau BTS von den etlichen K-Pop Bands geschafft hat in diesem Maße in den westlichen Markt einzubrechen, weiß keiner so genau. Es gibt viele Theorien. Vielleicht liegt es an der Menge an Material, das auch außerhalb der Musik von der Band produziert wird, das ein Einblick in ihr Leben und ihre Persönlichkeit bietet. Vielleicht liegt es daran, dass die sieben Mitglieder meist an der Produktion ihrer eigenen Songs beteiligt sind, was nicht immer der Fall in der K-Pop Branche ist. Vielleicht liegt es auch einfach an den Mitgliedern selbst und der Beziehung, die sie miteinander aufgebaut haben, und wie sie etliche Menschen jeden Tag inspirieren. Was auch immer es war, sie haben das geschafft, was sie zur Zeit ihres Debüts für unmöglich hielten, und man kann nur gespannt verfolgen, was die Band in den nächsten Jahren noch alles erreichen wird.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To Top