Interviews

Interview mit Alex Landenburg

Redaktion: GemSessions

Fotos: Lisa Berg (https://www.facebook.com/LisaBergPh)

Alex Landenburg ist derzeit ein ziemlich beschäftigter Schlagzeuger. Wir konnten ihn kurz dazu gewinnen, uns ein paar Fragen zu seiner Karriere, GemSessions und seinen Plänen für die Zukunft zu beantworten.

GnR: Hey Alex! Gerade hast Du eine Europatour mit Kamelot abgeschlossen und stehst jetzt vor dem Festivalsommer und einer Workshop-Tour durch China im Juli. Erzähl uns ein bisschen was zu deiner Musikerkarriere!

AL: Ich habe im Grunde genommen nach dem Abitur nie etwas anderes als Musik gemacht. Die ersten Jahre hauptsächlich Schlagzeugunterricht und seit etwa 15 Jahren bin ich sehr viel als Musiker mit unterschiedlichen Bands auf Tour. Seit 2017 spiele ich für KAMELOT, seit kurzem auch als offizielles Mitglied, und ansonsten habe ich noch CYHRA, eine Band in Göteborg mit ein paar guten Freunden aus der schwedischen und finnischen Szene.

GnR: Du bist Mitgründer von GemSessions. Nun denkt man ja bei Musik nicht als erstes unbedingt an Schmuck. Wie kam es dazu, dass Du GemSessions gegründet hast?

AL: Die Idee, Schmuck aus Schlagzeugbecken bzw. aus Bruchstücken davon zu machen, kam mir vor ein paar Jahren durch Zufall beim Üben. Ein Becken ging kaputt und das Bruchstück, das dabei herausbrach, sah wie ein wirklich toller Anhänger aus. In dem Moment war die Idee geboren, die dann zum Glück mittlerweile durch meinen langjährigen Freund Gregor und unser wirklich tolles Team auch endlich zur Realität wurde.

GnR: Du trägst ein eigenes Signature Modell. Wer hat es designt und wie kamst Du dazu?

AL: Nach der ursprünglichen Idee suchte ich im Netz jemanden, der mir bei der Gestaltung und Umsetzung eines ersten Signature Anhängers helfen könnte. André [Anm. der Redaktion: André Meier, der Designer und Mitgründer von Drumsome] hatte ungefähr zur selben Zeit die gleiche Idee und so taten wir uns zusammen. Zu der Zeit war Gregor auch schon Feuer und Flamme für die Idee und so kam eine Sache zur anderen.

GnR: Was sind deine Pläne in musikalischer Hinsicht?

AL: Meine direkten Pläne betreffen erstmal meine Workshop-Tour durch China im Spätsommer. China ist der am stärksten aufstrebende Markt zur Zeit und deshalb ist es für mich persönlich, aber auch für GemSessions natürlich, eine Chance, sich in diesem riesigen und neuen – aber auch noch relativ ungesättigten – Markt zu etablieren. Danach geht es im Herbst mit KAMELOT durch die USA und zur selben Zeit werden wir auch das zweite CYHRA Album veröffentlichen.

GnR: …und was sind deine Pläne mit GemSessions?

AL: Erstmal der offizielle Verkaufsstart meines eigenen Signature Anhängers, dann ist es mir aber vor allem wichtig, dass wir neue Artists dazu gewinnen und unsere Signature Kollektion erweitern. Ganz wichtig ist für uns auch der soziale Aspekt. Wir wollen auf jeden Fall unterschiedliche Charities – überwiegend zugunsten von Musikprojekten, aber nicht ausschließlich – in unsere Arbeit mit GemSessions einbinden.

GnR: Vielen lieben Dank für das Interview und viel Erfolg!

Interview mit Alex Landenburg
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebte Artikel

To Top