Interviews

Tourbericht von Indecent Behaviour

Redaktion: GemSessions | Fotos: Michelle Ritzmann

Punkrock lebt!

Wir haben uns Henrik, Frontmann von INDECENT BEHAVIOR, geschnappt und ihm ein paar Fragen gestellt:

GnR: Ihr wart gerade mit SALTATIO MORTIS auf Tour. Wie hat es euch gefallen?

IB: Die Tour war unglaublich! Wir haben das erste Mal auf so großen Bühnen gestanden. Seit man angefangen hat, Musik zu machen, träumt man davon, in Konzerthallen wie der Batschkapp in Frankfurt oder dem E-Werk in Köln zu spielen. Die Stimmung war grandios, die Band, das Team und alle Fans waren super zu uns! Was will man mehr?

GnR: Eure Musik geht stark Richtung Punkrock. SALTATIO MORTIS machen eher mittelalterlastige Musik. Wie kam eure Musik insbesondere bei den SALTATIO MORTIS Fans an?

IB: Überraschend gut! Wir haben uns vorher viele Gedanken gemacht, wie diese Kombi ankommen wird. Aber bereits bei der ersten Show haben wir in begeisterte Gesichter geblickt. Die ganze Tour über hatten wir eine Bombenstimmung vor und auch hinter der Bühne! Wir hatten sogar jeden Abend einen Circle Pit, wobei das, laut SALTATIO MORTIS, sehr ungewöhnlich auf ihren Shows ist.

GnR: Habt Ihr bereits konkrete Pläne für eine weitere Tour? Mit welchen Acts würdet Ihr gerne spielen?

IB: Ja, wir sind bereits in der Planung. Genaue Termine haben wir noch keine, aber wir schätzen, dass Anfang 2020 realistisch wird. Dann sogar unsere erste, richtige, eigene Tour!

Natürlich würden wir auch gerne als Support wieder mit einer größeren Band durchs Land ziehen. Persönliche Highlights für uns wären dabei RISE AGAINST, A DAY TO REMEMBER, RANCID,… Es gibt zu viele Bands, um sie alle zu nennen, haha.

Eben alles was in Richtung Punkrock, Rock und Metal geht!

GnR: Was ist euer Lieblingssong live und warum fahren eure Fans darauf ab?

IB: Das kommt ganz auf die Stimmung an! Einer unserer absoluten Lieblinge ist „Bridges“. Dieser Song hat einen totalen Sommer-Flair und macht Bock auf Bewegung! Das war auch besonders auf der Tour der Song, der das Publikum aufgetaut und warm gemacht hat. Guter Song zum Tanzen! Daneben ist „Drowning“ einer unserer absoluten Lieblinge. Was aber live auch immer eine richtige Wucht ist, ist „Legal Torture“, unser bis dato härtester Song! Kommt immer etwas unerwartet, aber lässt auch so gut wie niemanden ruhig da stehen.

GnR: Ihr habt ein GemSessions Signature Modell. Das Design des Cymbal Necklaces ist euer Logo. Wer hat dieses coole Logo designt und wie kamt Ihr dazu?

IB: Ja genau. Das haben wir vor knapp sechs Jahren selbst designt. Wir wollten irgendeine Form, die nicht so weit verbreitet ist. Dabei kamen wir dann durch Zufall auf dieses Logo. Erst später kamen wir dann darauf, dass es irgendwie wie ein Stein aussieht! Das Ganze haben wir dann bis heute aufrecht erhalten.

GnR: Wie kam das Cymbal Necklace bei den Fans an?

IB: Bisher haben wir sehr viele positive Rückmeldungen! Die Kette allein gefällt schon sehr vielen Menschen. Die Tatsache, dass es sich dabei um ein altes Becken handelt, macht es dann auch wieder ein Stück cooler. Wir sind begeistert davon und unsere Fans lieben sie auch!

GnR: Was steht bei euch als nächstes an?

IB: Wir werden jetzt ein paar kleine aber feine Festivals spielen und uns in der Zwischenzeit auf ein neues Album konzentrieren. Nähere Infos zum Werdegang, Release und der darauffolgenden Tour gibt‘s dann auf Facebook, Instagram oder unserer Website.

GnR: Vielen Dank für eure Zeit! Noch ein paar abschließende Worte?

IB: Vielen Dank auch von unserer Seite! Wir freuen uns schon jetzt sehr auf die Zukunft und die gute Zusammenarbeit mit euch und sehen uns bestimmt auch mal wieder auf einem Festival oder einer Tour.

Viel Erfolg weiterhin und bis zum nächsten Mal!

Tourbericht von Indecent Behaviour
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebte Artikel

To Top